KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE: WIR RUFEN GERNE EIN TAXI… TAXI!… TAXI!

Xaras media unterstützte Jos Diegels Spielfilm in der Postproduktion. In unserem Studio erfolgte die Farbkorrektur und die Gestaltung der Abspanngrafik.

In dem essayistischen, zuweilen komischen Filmexperiment und Postdrama agieren die Schauspieler, eine junge Frau, eine Reporterin, ein Schauspieler, ein Polizist und ein Wanderer und die Protagonisten einer Gesprächsrunde als Prototypen ihrer Rolle in permanenter Selbstreflexion. Sie erscheinen im ständigen Diskurs mit sich selbst, dem Film und dem Realisateur und Autor Jos Diegel.

NO HEROISM AND NO EXPERIMENTS – WE LIKE TO CALL A TAXI… TAXI! …TAXI!. Within the essayistic, sometimes comedial filmexperiment the actors and actreses engage as prototypes of their roles by ongoining self-reflection. They seem to be in a discourse with the film, themselves and the realisateur, the filmmaker himself, Jos Diegel.

Xaras media unterstützte Jos Diegels Spielfilm in der Postproduktion. In unserem Studio erfolgte die Farbkorrektur und die Gestaltung der Abspanngrafik.

 

 >> mehr Informationen

(HD/ color/ 64min.)
Deutschland 2012

Produktion: JOS 2012, ELIAS FILM

In Kooperation mit:  HFG OFFENBACH, M&S MUSIC STUDIO, XARAS MEDIA GbR

Regie/ Realisateur:  JOS DIEGEL

Kamera:  NINA WERTH, BAHMAN KORMI

Farbkorrektur und Bildbearbeitung:  BAHMAN KORMI